Ein Lokführer eines Personenzuges bemerkte im Bereich zwischen Werl und Haus Lohe einen Anstoß an seinem Zug und setzte somit einen Notruf ein.

Daraufhin wurden Einsatzkräfte durch die Leitstelle entsandt, da von einem Zusammenstoß mit einer Person ausgegangen werden musste. Die konnte sich beim Eintreffen der ersten Kräfte zum Glück nicht bestätigen. Es handelte sich um einen Zusammenstoß mit einem Reh.

Die Bahnstrecke zwischen Werl und Soest war für den Zeitraum des Feuerwehreinsatzes  gesperrt.