Datum: 12. Dezember 2019 
Alarmzeit: 14:50 Uhr 
Alarmierungsart: Brand_2 
Art: Brand 
Einsatzort: Humboldtstraße, Werl 
Fahrzeuge: Florian Werl 1 DLK 23-12, Florian Werl 1 ELW 1, Florian Werl 1 HLF 20 1, Florian Werl 1 HLF 20 2, Florian Werl 1 RW, Florian Werl A-Dienst, Florian Werl B-Dienst 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Quelle: Soester Anzeiger

In Werl rückte um kurz vor 15 Uhr die Feuerwehr aus. Gemeldet worden war ein Zimmerbrand an der Humboldtstraße. Das teilte die Kreisleitstelle auf Anfrage mit. Nudeln auf dem Herd hatten Feuer gefangen.

Werl – Im Notruf sei die Rede davon gewesen, dass Rauch aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss dringe. Zudem hatte der Rauchmelder in der Wohnung in der zweiten Etage Alarm geschlagen. Daraufhin riefen Zeugen die Wehr.
Da die Wohnung zum Zeitpunkt des Einsatzes aber leer war, musste die Feuerwehr gewaltsam die Wohnungstür öffnen. Auch in der Wohnung selbst wurde eine Tür aufgebrochen. Das Mehrfamilienhaus wurde geräumt, alle Anwohner hätten sich gut verhalten, teilte die Feuerwehr vor Ort mit.

Nudeln in einer Pfanne hatten auf dem Herd gekokelt. Dies sorgte für eine enorme Rauchentwicklung. Der Rauch war so dicht, dass keine klare Sicht möglich war. Unter Atemschutz agierte die Wehr. Die Drehleiter kam ebenfalls zum Einsatz, um vom Balkon aus in die Wohnung zu gelangen. Schließlich wurde mit einem Gebläse die verrauchte Wohnung belüftet.

Verletzt wurde niemand. Der Einsatz, der mitten im Wohngebiet zahlreiche Schaulustige anzog, war rasch wieder beendet. Die Wohnung wurde der Polizei übergeben, die auf die Person wartete, die die Wohnung bewohnt und mittlerweile erreicht worden war.