Archive: Einsatzberichte (Seite 2 von 28)

Türöffnung

Eine verschlossene Wohnung wurde für den Rettungsdienst geöffnet.

 

 

Unklare Feuermeldung

Ein Bürger meldete der Feuerwehr eine Brandvermutung. Im Bereich des Hanseringes und der Mülldeponie würde es strak nach verbanntem Kunststoff riechen.

Die Feuerwehr rückte umfangreich aus und kontrollierte die betroffenen Bereiche, allerdings ohne Feststellung.

 

 

Drehleitereinsatz – Unterstützung FW Ense

Auf Grund des Sturmereignisses drohten mehrere Äste einer großen Eiche auf die Soester Straße im Enser Ortsteil Sieveringen zu stürzen. Durch den Einsatzleiter wurde die Drehleiter der Feuerwehr Werl angefordert. Die Gefahrenstelle wurde in Zusammenarbeit beseitigt.

 

 

Baum auf Fahrbahn

Ein Baum auf der Fahrbahn wurde durch die Feuerwehr beseitigt.

 

 

Brennt Bushäuschen

In einem hölzernen Bushäuschen im Ortskern von Budberg brannten dort gelagerte Zeitungsstapel und das Feuer griff auf das Holzhäuschen über. Dies wurde mit einem C-Rohr abgelöscht.

 

 

Verkehrsunfall mehrere PKW

Quelle: https://www.soester-anzeiger.de/lokales/werl/autobahnkreuz-werl-drei-verletzte-unfall-11839665.html

Bei einem Unfall auf der A44 sind kurz vor dem Autobahnkreuz Werl drei Menschen in der Nacht auf Samstag verletzt worden.

Um kurz nach drei Uhr ging bei den Einsatzkräften der Alarm ein – zu nachtschlafender Zeit. In Fahrtrichtung Kassel waren auf Höhe der Raststätte „Haarstrang Süd“ zwei Pkw an einem Zusammenstoß beteiligt, einer davon mit Anhänger.

Über die Schwere der Verletzungen war zunächst nichts bekannt, auch der genaue Unfallhergang war zunächst nicht klar. Drei Rettungswagen und das Notfalleinsatzfahrzeug NEF waren zudem zur Unfallstelle beordert worden; die Autobahn wurde vorübergehend gesperrt; da zu dieser Zeit nicht viel Verkehr herrschte, kam es aber zu keinen gravierenden Störungen.

Die Autobahn glich auf einer Länge von über 100 Metern einem Trümmerfeld, weil sich der Inhalt des Anhängers, der vom Zugfahrzeug abgerissen worden war, über die gesamte Fahrbahn verteilt hatte. Eine Kehrmaschine nahm die Reinigung der Autobahn vor. Zudem war die Leitplane auf rund 20 Metern Länge beschädigt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

 

 

Türöffnung

Eine verschlossene Wohnungstür wurde für den Rettungsdienst auf Grund eines Notfalles hinter dieser durch die Feuerwehr geöffnet.

 

 

Ölspur

Durch einen Motorschaden an einem PKW entstand eine Gefahrenstelle durch ausgelaufenes Motoröl auf der A44.

 

 

Baum auf Stromleitung

Ein Baum stürzte auf eine Freileitung. Diese wurde durch die Stadtwerke freigeschaltet. Durch die Feuerwehr wurde die Gefahrenstelle beseitigt.

 

 

Unklarer Feuerschein – Brennt Scheune

Am frühen Sonntagmorgen wurde der Kreisleitstelle eine unklare Rauchentwicklung im Werler Ortsteil Blumenthal gemeldet, woraufhin ein Löschzug der Feuerwehr Werl entsandt wurde.

Bereits auf der Anfahrt bestätigte sich, dass es sich um ein Feuer in einer leerstehenden Feldscheune handelte, woraufhin eine Alarmstufenerhöhung durchgeführt wurde.

Beim Eintreffen der Feuerwehr bestätigte sich die Lage. Eine Seite der baufälligen Scheune brannte bereits in voller Ausdehnung. Durch den  an dem Morgen herrschenden böigen Wind konnte sich das Feuer schnell über die Holzkonstruktion ausbreiten, außerdem gab es einen beachtlichen Funkenflug.

 

Durch die Feuerwehr wurden umgehend zwei C-Strahlrohre und im weiteren Verlauf ein B-Strahlrohr eingesetzt. Das Feuer war nach gut einer Stunde gelöscht.

 

 

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2019

Theme von Anders NorénHoch ↑